Virtueller VR-Hackathon, Telefonberatung und digitale Alternativen

So geht es mit den Projekten und Programmen der MFG Baden-Württemberg während der Corona-Krise weiter

uch die MFG selbst hat viele Veranstaltungen abgesagt oder verschoben und arbeitet derzeit an digitalen Alternativen
Auch die MFG hat viele Veranstaltungen abgesagt oder verschoben und arbeitet derzeit an digitalen Alternativen | Bild: MFG Baden-Württemberg

Wie geht es weiter? Diese Frage bewegt im Moment ganz Deutschland, im Grunde die ganze Welt, da ist auch die MFG Baden-Württemberg keine Ausnahme. Es ist für alle eine große Herausforderung, sich auf die neuen Bedingungen einzustellen, die sich laufend ändern und von denen auch noch keine*r weiß, wie lange sie anhalten werden. Kreatives Arbeiten im Ausnahmezustand – dieses Thema wird uns in den nächsten Monaten beschäftigen.

Die MFG-Redaktion berichtet weiterhin über Fördermaßnahmen und neue Unterstützungsangebote, die für die Kultur- und Kreativwirtschaft relevant sind. Auch die MFG selbst hat viele Veranstaltungen abgesagt oder verschoben und arbeitet derzeit an digitalen Alternativen. Dasselbe gilt für die laufenden Projekte und Programme, die angepasst werden müssen. So sind die Orientierungsberatungen bis auf weiteres zu Telefon-Terminen geworden, die Kreativen helfen, Antworten auf wirtschaftliche Fragen während der Krise zu finden. Jurysitzungen, etwa für die Ideentanke oder Museen im Wandel II, finden nun online statt, der große VR-Hackathon der Initiative Open Culture BW wird ins Digitale verlagert.

Wir geben hier eine Übersicht der MFG-Projekte während der Corona-Krise. Für weitere Fragen stehen die jeweiligen Projektleiter*innen gerne zur Verfügung.

Orientierungsberatung

Das Angebot der Orientierungsberatungen, mit denen die MFG Kreative bei individuellen Fragen unterstützt, geht weiter. Es kann auch genutzt werden, um Antworten auf die durch Corona verursachten, wirtschaftlichen Herausforderungen zu finden. Die Orientierungsberatungen finden bis auf weiteres telefonisch oder per Zoom statt. Die Notwendigkeit einer Anmeldung besteht nach wie vor. Die nächsten Orientierungsberatungen:

Zusätzlich wurde eine Telefon-Hotline für allgemeine wirtschaftsbezogene Fragen zum Coronavirus eingerichtet. Kreative können sich montags, mittwochs und freitags von 14 bis 16 Uhr unter der Telefonnummer 0711 / 90715-346 an die MFG wenden.

BW Goes Mobile

Auch das Programm von BW Goes Mobile 2020, dem Ideenwettbewerb der MFG für digitale Lösungen, wird wie geplant starten. Aktuell läuft die Endrunde des Auswahlverfahrens mit der Jury und den Mentor*innen – erstmals per Video. An der digitalen Konzeption der Workshops zu Beginn der Umsetzungsphase wird gerade gearbeitet.

BW Lions

Das Cannes Lions Festival of Creativity wurde vom Juni auf den Oktober 2020 verschoben. Als Kreativbotschafter*innen aus Baden-Württemberg sind die BW Lions vom 25. bis 31. Oktober vor Ort. Nachdem die Delegierten ausgewählt wurden und der Kick-off am 11. März stattfand, werden die Vorbereitungstreffen voraussichtlich im Juni/Juli beginnen, je nach Entwicklung der Lage digital oder persönlich.

Creatables

Creatables bringt Kreativwirtschaft und KMUs zusammen. Die gemeinsame Klammer: Nachhaltigkeit. Die geplante Konferenz am 17. Juni 2020 findet digital statt. Der Präsenzteil mit Mitmach-Panels und Workshops wird voraussichtlich im Oktober parallel zur Bizplay in Karlsruhe umgesetzt. Das Programm wird entsprechend auf beide Termine aufgeteilt.

Digitale Kultur

Museen im Wandel II

Nichtstaatliche Museen in kleinen und mittelgroßen Städten können sich noch bis 8. April für die Teilnahme am Coaching-Programm bewerben. Die Jurysitzung im April wird als Online-Meeting umgesetzt. Im Laufe des Monats Mai ist der Kick-off als Online-Meeting mit der MFG und den ausgewählten Museen geplant, damit die Museen das Programm kennenlernen und mit ihren Projekten und Aufgaben beginnen können.

Alle Webinare werden wie geplant durchgeführt. Der erste öffentliche Workshop wird so spät wie möglich vor dem Zwischenstandstreffen im Oktober/November terminiert.

Open Culture BW meets VR

Gerade jetzt sollte das Potenzial offener Kulturdaten genutzt werden: Die Rücksprache mit den teilnehmenden Hochschulen und GLAMs ergab, dass alle Beteiligten weiterhin an einer Projektumsetzung interessiert sind und engagiert daran weiterarbeiten möchten. Die geplante Projektvorstellung in den Universitäten erfolgt nun über ein Videotutorial, da die Hochschulen auf digitale Lehre umgestellt haben.

Der große VR-Hackathon am 16. und 17. Mai 2020 wird virtuell umgesetzt. Analog zu einem ortsgebundenen Hackathon gibt es einen festen Tagesablauf. Während konkreter Streamingzeiten können sich die einzelnen Studierendenteams austauschen und die GLAMs ihre Datensätze präsentieren.

Abhängig von der aktuellen Lage werden die anschließenden Treffen bei den GLAMs vor Ort, zur Einordnung der Datensätze und Präsentation des Zwischenstands der Studierenden, auch virtuell abgehalten. Je nach Situation wird die Abschlusspräsentation im Oktober entweder regulär oder in virtueller Form stattfinden.  

Digitale Wege ins Museum II

Mit dem Programm Digitale Wege ins Museum II unterstützt Baden-Württemberg staatliche Museen aktiv bei der Gestaltung der digitalen Zukunft. Die für die restliche Laufzeit geplanten Workshops und Austauschtreffen der teilnehmenden Museen werden alle nach Möglichkeit virtuell abgehalten. Die für Dezember geplante Abschlussveranstaltung ist nach wie vor als Präsenzveranstaltung im ZKM | Zentrum für Kunst und Medien Karlsruhe geplant.

Games BW

Förderung

Das Digital Content Funding läuft ganz normal weiter. Anträge zum DCF können noch bis 15. April 2020  eingereicht werden. Die Auszahlungen werden weiter so gehandhabt wie bisher – es gibt also keine Aufschiebungen. Wer Raten abruft, bekommt diese zeitnah. Die Jurysitzungen finden digital statt, so dass auch weiterhin zu Förderentscheidungen getroffen werden.

Open Stage

Die Open Stage on Tour in Freiburg am 2. April muss aufgrund der aktuellen Lage leider ausfallen. Ein Nachholtermin ist geplant, allerdings steht ein genauer Zeitpunkt noch nicht fest. Ob die nächste Open Stage Games BW am 27. Mai 2020 stattfindet, ist derzeit noch offen.

Stand auf der Gamescom

Aktuell findet die Messe für digitale Spielekultur wie geplant vom 25. bis 29. August 2020 statt (Stand 25. März), eine Verschiebung ist allerdings möglich. Die Anmeldung für den Games BW Gemeinschaftsstand ist noch bis zum 30. März geöffnet. Sollte die Gamescom in diesem Jahr ausfallen, kommen auf die Mitaussteller am Baden-Württemberg-Stand keine Kosten zu.

HOLA Design Thinking

Bei HOLA Design Thinking lernen Studierende, Hochschuldozent*innen und Professionals aus Baden-Württemberg die strukturierte Kreativmethode Design Thinking kennen und wenden diese auf Probleme aus der Praxis an. HOLA Design Thinking wird auf jeden Fall angeboten – wenn nicht im Präsenzformat, dann online. 

Gerade in dieser bewegten Zeit beschäftigt viele Unternehmen genauso wie Kultur- und Bildungseinrichtungen im Land, wie sie sich besser für die Zukunft aufstellen können. Erreichen sie noch ihre Zielgruppe? Wie gelingt die Digitalisierung? HOLA Design Thinking bietet ihnen die Möglichkeit, Lösungsansätze dazu zu finden. Kultureinrichtungen und Unternehmen aus Baden-Württemberg sind derzeit eingeladen, als Challenge-Geber mitzumachen.

IDEENSTARK

IDEENSTARK ist eine Auszeichnung für Kultur- und Kreativschaffende in Baden-Württemberg und unterstützt die Preisträger*innen dabei, ihre Ziele zu erreichen. Die Bewerbungsphase der Auszeichnung läuft wie geplant bis zum 13. April 2020 weiter. Bewerbungen können weiterhin unter ideenstark.mfg.de eingereicht werden. Die einzelnen Bausteine von IDEENSTARK, die nach dem Auswahlverfahren im Sommer starten, werden den veränderten Gegebenheiten angepasst – sowohl die Inhalte des Coachings als auch das jeweilige Format der Treffen.

Ideentanke auf der Frankfurter Buchmesse

Auch die Frankfurter Buchmesse soll nach aktuellem Stand wie geplant vom 14. bis 18. Oktober  2020 stattfinden. Daher planen die MFG und ihre Partner auch weiterhin den Gemeinschaftsstand auf der Frankfurter Buchmesse, an dem die Gewinner*innen des Ideentanke-Wettbewerbs ihre Lösungen für die Buch-und Medienwelt präsentieren. Sollte die Messe in diesem Jahr ausfallen, wird es ein Alternativprogramm für die sechs Teams geben, die im März per virtueller Jurysitzung ausgewählt werden.

MFG Akademie

Bis zum 24. Mai 2020 werden vorerst keine „analogen“ Seminare stattfinden. Wir werden jedoch die bis dahin geplanten Seminare möglichst digital anbieten. Außerdem werden wir in den nächsten Wochen einige kostenfreie Online-Seminare anbieten, mit denen wir die Kultur- und Kreativschaffenden in der aktuellen Situation unterstützen möchten.

VR NOW

Die projektbezogene Talentförderinitiative VR NOW unterstützt Alumni und Professionals dabei, innovative VR-, AR-, XR-Projektideen zu präsentationsfähigen Prototypen weiterzuentwickeln. Die Auswahl der Gewinnerteams ist getroffen und das Coaching wird bis auf Weiteres online stattfinden.

Quelle: MFG Baden-Württemberg

Mehr Infos:

Team der MFG Kreativ

Bitte weitersagen. Teilen Sie diesen Beitrag.