Ludicious X 2020: „The Longing“ ist nominiert

Die 29 nominierten Spiele für dieses Jahr stehen fest. Darunter auch das MFG-geförderte Spiel „The Longing“ von Studio Seufz aus Stuttgart

Das Ludicious Game Festival in Zürich wird dieses Jahr erstmals online stattfinden
Das Ludicious Game Festival in Zürich wird dieses Jahr erstmals online stattfinden | Bild: ludicious.ch

Vor einigen Monaten wurde der Aufruf gestartet Spiele einzureichen, darauf folgten 200 Einreichungen von beeindruckenden Gameentwickler*innen aus 38 Ländern. Eine Fachjury hat aus allen eingereichten Spiele die kreativsten, innovativsten und herausragendsten Spiele ausgewählt. Die Gewinner*innen der im Rahmen von Ludicious X verliehenen Awards «Innovation in Games» und «Emerging Talent»erhalten ein Preisgeld von insgesamt 2500 Franken.

Alle Nominierten werden während des Festivals vom 1.-3- Juli 2020 in einer Online-Ausstellung präsentiert. Die Gewinner*innen der Awards werden im Rahmen der Award Show am Mittwoch, 1. Juli 2020, verkündet. Unter den Nominierten ist auch das im Digital Content Funding (DCF) der MFG Baden-Württemberg geförderten Spiel The Longing von Studio Seufz.

20 Nominierten der Kategorie «Innovation in Games»:

  • 30 Birds - ram ram (BEL)
  • Ancestors: The Humankind Odyssey - Panache Digital Games (CAN)
  • Blind Spot - Sam Friedman (USA)
  • Curious Expedition 2 - Maschinen Mensch (GER)
  • Eloquence - Multiverse Narratives (NL)
  • Evergreen Blues - David Su & Dominique Star (USA)
  • Figment: Creed Valley - Bedtime Digital Games (DNK)
  • KIDS - Playables (SUI)
  • looK INside - Unexpected (FRA)
  • Lost Words: Beyond the page - Sketchbook Games Ltd. (UK)
  • Nimbatus - Stray Fawn Studio (SUI)
  • Please, Touch The Artwork - Studio Waterzooi / Thomas Waterzooi (BEL) Possessions - Lucid Labs (IND)
  • SIMULACRA 2 - Kaigan Games (MYS)
  • Song of Bloom - kamibox (GER)
  • The Longing - Studio Seufz (GER)
  • The Wanderer: Frankenstein’s Creature - La Belle Games / ARTE (FRA) Weaving Tides - Follow the feathers (AUT)
  • Welcome To Elk - Triple Topping (DNK)
  • Yedoma Globula - Gregory Ivanov (RUS)

9 Nominierten der Kategorie «Emerging Talent»:

  • LIT: Bend the Light - Copperglass (GER)
  • Needlesong - Yongmin Park (KOR)
  • Nothing In Sight - Nothing in Sight Team (FRA)
  • Out Of Place - Bagpack Games (GER)
  • Pixel Soldier - Accidently Awesome (AUT)
  • Skywolf - Bitten Cookie (DigiPen Bilbao) (ESP)
  • Squp - Jash Games (INT)
  • The Last Cube - Improx Games (FIN)

Bestätigung drei neuer Sprecher*innen 

Thierry Boulanger, er ist vor allem bekannt als Designer und Autor von „The Messenger“ dem ersten Titel von Sabotage, der im August 2018 veröffentlicht wurde. Er und sein Team arbeiten derzeit an „Sea of Stars“, dem bevorstehenden rundenbasierten Rollenspiel von Sabotage, das vor einigen Monaten über 1 Million US-Dollar einspielte.

Catharina Bøhler ist CEO und Mitbegründerin des preisgekrönten Spieleentwicklungsunternehmens Sarepta studio. 2018 veröffentlichten sie den narrativen Elternsimulator "My Child Lebensborn", der die wahren Geschichten über Kinder, die im Krieg geboren wurden, erzählt. Das Spiel hat seither einen BAFTA-Preis (The British Academy of Film and Television Arts) in der Kategorie „Games Beyond Entertainment" gewonnen.

Martin Kvale ist ein in Norwegen ansässiger Sounddesigner, der bereits an allem gearbeitet hat, von Horrorspielen für Kleinkinder bis hin zu beruhigenden Spielen über wachsende Gärten. Er ist der Klangzauberer hinter Titeln wie “Bad North“, “Hidden Folks“ und “GoNNER“. Er hat sich auf stilisiertes Sounddesign für eigenständige kleine und einzigartige Titel spezialisiert und genießt seine Arbeit. 

Tickets

Tickets können in 3 Kategorien hier erworben werden. Es gibt das kostenlose Streaming Ticket, hierfür muss man sich allerdings registrieren. Außerdem gibt es ein Conference Ticket für CHF 25 und ein Business Ticket für CHF 45.


Quelle: Ludicious X

Weitere Infos:

Ludicious X
Games BW

Bitte weitersagen. Teilen Sie diesen Beitrag.