Creatables-Bewegung auf der Gamescom

Die von der MFG mitinitiierte Creatables-Bewegung ist mit einem virtuellen Stand auf der Indie Arena Booth Online der Gamescom 2020 vertreten

Virtueller Messestand der Cretables
Der virtuelle Messestand der Creatables auf der Gamescom ist interaktiv | Foto: Creatables

Auch in diesem August dreht sich in Sachen Games alles um die Gamescom. Doch auch das weltgrößte Event rund um Computer- und Videospiele kann aufgrund der Corona-Pandemie nicht wie gewohnt stattfinden — die gesamte Messe muss ins Digitale umziehen. Vom 27. bis zum 30. August findet die Gamescom dieses Jahr deshalb rein virtuell statt.

Creatables-Bewegung auf Indie Arena Booth Online

Teil der digitalen Gamescom ist die von der MFG mitinitiierte Creatables-Bewegung. Sie ist mit einem virtuellen Stand auf der Indie Arena Booth Online zu finden. Die Indie Arena Booth Online lässt  ein bisschen reales Messe-Feeling aufkommen. In einer virtuellen Welt, die einem Spiel gleicht, können die Fachbesucher mit eigenen Charakteren von einem Stand zum anderen gehen. Die Veranstalter gehen von rund 2500 Besuchern im B2B Bereich aus. Darunter sind Developer, Publisher, Partner, Streamer, Medienverteter und externe Partner. Die Nutzer gelangen dabei über die Indie Arena Seite, die Gamescom, Twitch und Steam zu den Aussteller-Ständen.  

Über den Business Avatar Registration Link gelangt ihr zur digitalen Messe. Über diesen Link gelangt ihr direkt zum Stand. Eine kostenlose Registrierung ist notwendig. 

Anmerkung der Redaktion: Bei der Registrierung müssen beide Check-Boxen angeklickt werden (auch die Box mit „Save avatar“), sonst ist die Anwendung leider nicht möglich. 

Die Grundidee der Creatables-Bewegung ist das Befördern und Antreiben von Innovation im Kontext der Nachhaltigkeit. Der Name der Bewegung, eine Wortschöpfung aus den englischen Wörtern creative + sustainable veranschaulicht das Kernelement der Bewegung: das Zusammenspiel von Kreativität und Nachhaltigkeit. Mit Hilfe von Konferenzen werden KMUs, Start-Ups, Spiele-Entwickler, Hochschulen und  Kreativschaffende als Innovationsteam an einen Tisch gebracht, um mit kreativen Methoden Cross-Innovation im Kontext der Nachhaltigkeit zu befördern.

Jetzt Teil der nächsten Creatables-Konferenz werden

Das Nachhaltigkeits-Konzept steht auch auf dem interaktiven Messestand der Creatables an erster Stelle. Dort lernen die Besucher, wie die 17 Nachhaltigen Entwicklungsziele der UNO mit Games zusammenspielen. Sie können mit NPCs (Non Player Character) chatten und so mehr über die Creatables-Bewegung, die Nachhaltigkeitsziele der Agenda 2030 und über Computer- und Videospiele, die sich bereits mit dem Thema Nachhaltigkeit beschäftigen, erfahren. Auch über die Games BW Förderung, eine Förderung der Medien- und Filmgesellschaft für Gamesunternehmen in Baden-Württemberg, können sich die Besucher informieren.

Wer Teil der Creatables-Bewegung werden möchte, kann sich bereits für die nächste Konferenz "bizplay meets Creatables" anmelden. Die Creatables-Bewegung ist am 15. Oktober mit Best-Practise-Beispielen und Workshops bei der bizplay zu Gast, der bundesweit wichtigsten Veranstaltung für Gamification und Game Design.

Autorin: Sina Götz

Mehr Infos:

Pressemitteilung Gamescom
Creatables Bewegung
Games BW
bizplay
 

Bitte weitersagen. Teilen Sie diesen Beitrag.