EWA Storytelling-Workshop für Spieleentwickler*innen - Bewerbungsfrist verlängert

Spieleentwicklerinnen und Spieleentwickler aus Baden-Württemberg haben aktuell die Möglichkeit, sich für den EWA Storytelling-Workshop mit Autorin und Script Consultant Simona Nobile zu bewerben

Workshopteilnehmer an einem gemeinsamen Tisch
Bis zum 7. September läuft die Bewerbungsfrist | Bild: Pixabay

Spieleentwicklerinnen und Spieleentwickler aus Baden-Württemberg haben aktuell die Möglichkeit, sich für den EWA Storytelling-Workshop mit Autorin und Script Consultant Simona Nobile zu bewerben. Narratives Erzählen und vor allem Gleichstellungsfragen stehen im Fokus. Das zweiteilige Seminar findet online statt.

Bewerbungsschluss: 18. September

Termine: 29./30. September (1. Session) & November, tbc (2. Session)

Ansprechpartner:Aurélie Réveillaud, Creative Europe Desk Straßburg

Workshop im Kontext des 3. Deutsch-Französischen Koproduktionsmarktes für Videospiele

Zehn Projekte werden ausgewählt. Teilnahmevoraussetzung ist u.a., dass die Geschichte des Spiels männliche und weibliche Figuren enthält. Der Projektverantwortliche muss sich verpflichten, an beiden Sessions teilzunehmen. Der Workshop findet im Kontext des 3. Deutsch-Französischen Koproduktionsmarktes für Videospiele (22.-23.09.2020) statt. Das Treffen bietet Spieleentwicklern aus beiden Nachbarländern Pitchings sowie persönliche Treffen mit Experten und Finanziers. Die Bewerbungsfrist für den Koproduktionsmarkt ist bereits abgelaufen.

Veranstalter des Seminars sind der Creative Europe Desk Strasbourg in Kooperation mit dem European Women’s Audiovisual Network (EWA) und der Eurometropole Straßburg. Die Creative Europe Desks NRW und München sind Partner der Veranstaltung.

Quelle: Creative Europe Media

Mehr Infos:
Pressemitteilung Creative Europe Media
Projektaufruf EWA

Bitte weitersagen. Teilen Sie diesen Beitrag.