Ausschreibung für CO2-Kompensations-App des Innenministeriums Baden-Württemberg gestartet

Das Ministerium für Inneres, Digitalisieurng und Migration für Baden-Württemberg sucht ein Entwickler-Team für eine innovative CO2-Kompensations-App

Rennende Figur aus Blättern
Entwickler-Team für innovative CO2-Kompensations-App gesucht | Bild: Pixabay

Open Source ist für Sie kein Fremdwort, sondern Überzeugung? Gamification ist für Sie der Erfolgsgarant einer App? Wenn Sie beides zusammen denken und mit Ihrer Arbeit einen Beitrag zu einer nachhaltigeren Zukunft leisten wollen, dann braucht das Ministerium für Inneres, Digitalisieurng und Migration Baden-Württemberg genau Sie (und Ihr Team) zur Erfüllung ihrer Mission „CO2-Kompensations-App“.

Die Folgen des Klimawandels betreffen uns alle unmittelbar. Ein wesentlicher Faktor für die Beschleunigung des Klimawandels ist der globale CO2-Ausstoß. Das Land Baden-Württemberg hat sich daher klare Ziele gesetzt, um die CO2-Emissionen bis 2030 um 42 Prozent (2050 um 90 Prozent) zu verringern. Das Land geht hierbei voran, beispielsweise durch klimaneutrale Gebäude, Förderprogramme für nachhaltiges Bauen oder intelligente Mobilität. Ähnlich ehrgeizige Ziele verfolgt Baden-Württemberg als Mitbegründer der seit 2015 bestehenden Under2-Coalition auch auf globaler Ebene.

Doch Klimaschutz funktioniert nur im Team. Um die CO2-Bilanz zu verbessern, können alle einen Beitrag leisten. Nur so können wir die Klimaziele in Baden-Württemberg erreichen und den Treibhausgasausstoß minimieren.

Eine nutzerfreundliche App kann uns dabei über Klimaschutz und CO2-Fußabdruck informieren und uns wichtige Hilfestellungen für ein klimafreundliches Handeln geben. Genau diese App möchte das Land nun entwickeln lassen.

Konkret soll die App drei Ziele erfüllen:

  • Sensibilisieren

Neben einer Darstellung des Themas CO2-Emissionen und Klimaschutz wird der eigene CO2-Fußabdruck ermittelt und durch Alltagstipps klimafreundliches Handeln gefördert.

  • Kompensieren

App-basiert wird für alle nicht vermeidbaren Emissionen die Möglichkeit zur freiwilligen Kompensation angeboten, wobei vorrangig die Unterstützung von Projekten des Landes oder landeseigener Einrichtungen vorgesehen ist.

  • Informieren

Konkrete Aktivitäten des Landes zur Bewältigung der Folgen des Klimawandels sollen über die App bekannt und sichtbar gemacht werden.

Weitere Informationen sowie die Ausschreibungsunterlagen finden Sie hier.

Quelle: digital@bw
Mehr Infos:

Website von digital@bw
Ausschreibungunterlagen zur App

Bitte weitersagen. Teilen Sie diesen Beitrag.