MFG verlängert Corona-Hotline

Auch weiterhin sind bei der MFG Expert*innen erreichbar, die Fragen zu Corona-Unterstützungsleistungen beantworten

Auch weiterhin sind Expert*innen bei der MFG bei Nachfragen zu Corona-Hilfen erreichbar.  | Bild: MFG Baden-Württemberg

Da die Corona-Krise Kultur- und Kreativschaffende weiterhin einschränkt und die Kreativen auf neue Hilfsangebote angewiesen sind, verlängert die MFG das Angebot der Corona-Hotline. Selbständige Kultur- und Kreativschaffende, Künstler*innen und Kultureinrichtungen können sich weiterhin über die Corona-Hotline unter der Festnetz-Nummer 0711 90715-413 über Corona Hilfsprogramme informieren. Anrufende werden zurückgerufen. Für einen Rückruf müssen die Anrufer*innen ihren Namen, ihre Erreichbarkeit und eine Mobilnummer auf der Mailbox hinterlassen.

Corona-Servicewebsite mit weiterführenden Infos

Neben der Corona-Hotline bietet die MFG Baden-Württemberg zudem auf ihrer Website einen Überblick mit Informationen zur Unterstützung für Künstler*innen, Kultur- und Kreativschaffende sowie Kultureinrichtungen während der Corona-Krise und darüber hinaus branchenrelevante News.

Eine weiterführende Beratung für mittelfristige Anliegen und zu unternehmerischen Fragen erhalten Kreativschaffende über die kostenlosen Orientierungsberatungender MFG. Die einstündige Beratung findet per Zoom oder Telefon statt. Eine Anmeldung ist hierfür erforderlich.

Quelle: MFG Baden-Württemberg

Mehr Infos: 

Informationen für Corona-Hilfen für Kultur- und Kreativschaffende und Kultureinrichtungen

Bitte weitersagen. Teilen Sie diesen Beitrag.