Developer Boost

Anschub für euer Games-Studio und eure Gründung

Das Thema Gründung, die Entwicklung eines ersten marktfähigen Games und dessen Vermarktung stellt für Gründer*innen aus der Games-Branche oft eine große Herausforderung dar. Zwischen Ausbildung, Abschluss und Gründung besteht in diesem Bereich eine Wissens- und Förderlücke, die gezielt durch den Developer Boost geschlossen wird.

Gründer*innen aus der Games-Branche im Südwesten erhalten beim Qualifizierungsprogramm bereits zum vierten Mal die Chance, im Rahmen einer branchenspezifischen Förderung aus Expert*innen-Workshops, Gruppen- und Einzelcoachings, Pitch-Training, Pitch-Präsentation und vielfältigen Vernetzungsmöglichkeiten mit ihrem Games-Studio durchzustarten.

 

Das sind die Gewinnerteams des Developer Boost 2024:

GameBoot

Chromelody

Kitsune

Spacelime Studios

Offene Workshops

Im Rahmen des Developer Boost Programms finden drei offene Workshops statt:

  • 19.06.2024: Monetarisierung, Kimberly Rodatos, online
    Unabhängig davon, ob es sich bei Ihrem Produkt um ein Free-to-Play- oder Pay-to-Play-Produkt handelt, ist es von entscheidender Bedeutung, dass Sie die richtige Preisstrategie entsprechend Ihrem Angebot verfolgen. Außerdem stellen Sie sicher, dass Sie die richtigen Daten sammeln, um den finanziellen Erfolg Ihres Spiels sicherzustellen
     
  • 25.06.2024: Diversität, Valerie Kenntemich (Gentle Troll), in Präsenz
    Die Forderung der Diversität ist am Arbeitsplatz immer wichtiger. Es ist auch etwas, was Talente anziehen und auch halten kann. Viele Menschen legen zunehmend Wert auf Vielfalt und Inklusion. Sie wollen in Unternehmen arbeiten, die diese Werte teilen. Valerie teilt mit, worauf zu achten ist und wie es in einem Game Dev Studio zu vereinbaren ist. 
     
  • 07.08.2024: Publishing und Vermarktung, Dirk Metzger, in Präsenz
    Veröffentlichung und Marketing sind für jedes Online-Produkt von entscheidender Bedeutung, unabhängig davon, ob Sie es selbst erstellen oder mit einem Verlagspartner zusammenarbeiten. Es gibt klare Ziele, die jedes Produkt in Bezug auf Branding und Positionierung verfolgen sollte. Außerdem wird sichergestellt, dass die Anstrengungen dort erfolgen, wo das größte Renditepotenzial besteht. 
     

Für die Anmeldung und bei Fragen wendet euch an harr@mfg.de

Gefördert durch


Iris Harr
Iris Harr

Projektmanagerin Games-Förderung

Unit Kultur- und Kreativwirtschaft